CQ5 - Die Wasserrückgewinnung mit Köpfchen


Wasser ist wertvoll. Um so wichtiger ist es, besonders sparsam damit hauszuhalten. Die Verwendung von Trinkwasser zum Waschen von Fahrzeugen ist für diesen Einsatzzweck zu kostbar. Es ist deshalb sinnvoll, für diese Fälle das eingesetzte Wasser mehrmals im Kreislaufverfahren wieder zu verwenden. Steigende Kosten für Trink- und Abwasser lassen neben der ökologischen Betrachtung auch die wirtschaftliche Seite immer interessanter erscheinen.

Denn Wasser ist wertvoll.

Die Christ Quarzkiesfilteranlage CQ5 arbeitet nicht nur mit Köpfchen, sondern mit einer Leistungsgrösse von 5000 ltr./h. Sie dient der Aufbereitung von Abwässern aus der Fahrzeugwäsche. Entsprechend der angebundenen Abwasseranfallstellen und der damit spezifizierten Schadstofffracht (Abwasserzusammensetzung) wird die CQ 5 in ihrer Grundausführung mit biologischer Vorbehandlungsstufe und in ihrer erweiterten Ausführung mit chemischer Vorbehandlungsstufe eingesetzt. Denn Wasser ist wertvoll.


Die CQ5 zeichnet sich aus durch:

- Günstiges Preis-/Leistungsverhältnis

- Hohe Reinigungsleistung

- Platzsparende Bauweise

- Integrierte Versorgungspumpe und eigenem Luftkompressor

- Anwenderfreundliche Bedienung mit SPS-Steuerung

- Erweiterungsmöglichkeit durch Flockulations-Zubehör

für belastete Abwässer bei biologischer Vorbehandlung nicht erforderlich.

 

Brauchwasservorbehandlung je nach Schadstofffracht

Biologische Vorbehandlung:

Das im Schlammfang vorgereinigte Schmutzwasser wird im Entnahmebecken mit Membranbelüftern belüftet und die Schmutzfracht über die im Schmutzwasser vorhandenen Mikroorganismen biologisch (aerob) abgebaut. Der biologische Prozess wird durch eine zeitgesteuerte Umwälzung des Schmutzwassers über Entnahmebecken und Schlammfang unterstützt. Bei Abwasseranfall aus Portalanlagen inkl. Unterbodenwäsche. 

 



Chemische Vorbehandlung:

Im Ablauf zum Schlammfang wird dem Schmutzwasser mit der Dosiereinheit Flockungsmittel zudosiert. Mit der pH-Mess- und Regeleinrichtung wird der für die Flockulation erforderliche pH-Wert im Wasserkreislauf durch Dosierung von Natronlauge eingestellt. Die Flockulation (Zusammenballung und Ausfällung von Pigmentpartikeln) und Sedimentation (Ablagerung von Stoffen) der Schmutzfracht findet im Schlammfang statt.

Bei Abwasseranfall aus SB-Waschplätzen zur manuellen Fahrzeugober- und Unterbodenwäsche und Portalanlagen.